WoMent
WoMent - CROSSMENTORING FÜR FRAUEN

WoMent bietet Studentinnen der Heilbronner Hochschulen die Möglichkeit, Einblick in den Berufsalltag einer Führungskraft aus Wirtschaft oder Wissenschaft zu erhalten und von den Erfahrungen einer berufserfahrenen Person zu profitieren.

WoMent ist ein Kooperationsprojekt von Wissensstadt Heilbronn e.V. der Hochschule Heilbronn und der DHBW Heilbronn und wird von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert. Es ist offen für alle Studentinnen aller Heilbronner Hochschulen.

MENTORINPARTNERSCHAFT

Ziel des Programmes ist es, Studentinnen zu unterstützen, die eigenen Karriereziele ambitioniert zu stecken und strukturiert zu verfolgen. Die teilnehmenden Mentees werden in einer einjährigen Tandempartnerschaft von einer Mentorin oder einem Mentor begleitet und in einem attraktiven Workshopangebot gefördert. Für Bachelorstudentinnen ab dem 4. oder 5. Semester und Masterstudentinnen bietet dieses individuelle Karriereförderprogramm eine Orientierungsmöglichkeit beim Übergang zwischen Studium und Beruf. Die individuelle und unabhängige Betreuung durch berufserfahrene Personen außerhalb des eigenen Unternehmens- und Hochschulkontexts fördert dabei Zielklarheit, Netzwerkressourcen, Orientierung im Arbeitsmarkt und Motivation.

WOMENT START 2022

Sie haben Interesse an unserem Programm?  Die neue Bewerbungsrunde startet am 11. April 2022 für den neuen Jahrgang auf unserem Mentoringportal: https://woment.matorixmatch.de/

Informationen zur Bewerbung und dem Programm finden Sie hier.

Bei Interesse oder Fragen zum Programm schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.

#Frau fragt nach - Mit erfolgreichen Männern im Gespräch: Publikationsreihe startet mit der Veröffentlichung

Heilbronn, 26. Januar 2022

Die Publikationsreihe #Frau fragt nach veröffentlicht kommenden Montag, 31.01.2022 das erste Interview. Auftakt bildet das Gespräch mit Prof. Reinhold Geilsdörfer, Geschäftsführer der Dieter Schwarz Stiftung. Anlässlich der Veranstaltung mit Bestsellerautorin und Unternehmerin Fränzi Kühne am 22. November 2021 in Heilbronn haben die Organisatorinnen des Cross-Mentoringprogramms WoMent und des Führungsfrauennetzwerks der Region Heilbronn-Franken die Initiative ergriffen und sind mit erfolgreichen Männern ins Gespräch gegangen.

„Was Männer nie gefragt werden – Ich frage trotzdem mal“ so titelte Fränzi Kühne – Aufsichtsrätin eines Dax-Unternehmens ihr Buch. Dabei interviewte sie erfolgreiche Männer und stellte ihnen die Fragen, die ihr selbst in Interviews gestellt wurden. Der entstehende Perspektivwechsel eröffnet interessante Reflexionen über Erfolgsgeschichten von Frauen und Männer, über Vorbilder und Gewohnheiten und Strukturen, die zu Hürden werden können.

Beim digitalen Buchtalk am 22. November mit 190 Teilnehmenden war Fränzi Kühne zu Gast in Heilbronn und sprach über die Idee zu ihrem Buch und warum sich Frauen immer noch für ihre Karriere rechtfertigen müssen. Organisiert wurde die Veranstaltung als Kooperation des Frauenförderprogramms WoMent der Hochschulen Heilbronn und Wissensstadt Heilbronn e.V. sowie des Führungsfrauennetzwerks der Region Heilbronn-Franken.

Bereits beim Lesen des Buchs wird zur Reflexion des eigenen Denkens und Handelns eingeladen und spornt zur Nachahmung an, das Buch endet mit dem Appel „Jetzt geht’s los.“ Das Ziel, die Zukunft in die Hand zu nehmen und gemeinsam Veränderungsimpulse zu setzen, war auch während der Veranstaltung zentral.

Die Organisatorinnen haben den von Fränzi Kühne gespielten Ball aufgenommen und sind mit erfolgreichen Männern in der Region ins Gespräch gegangen. Daraus entstanden sind interessante Texte zu unterschiedlichen Perspektiven auf Diversität, Chancengleichheit und dem Verhältnis von Führung und Geschlecht. Die Organisatorinnen sind sich einig: „Gleichstellung ist kein Frauenthema. Es braucht diese wertschätzenden Gespräche mit Männern, um tatsächliche Veränderungen vorantreiben zu können.“

Diese Texte werden nun in einer Publikationsreihe unter https://wissensstadt.hn/frau-fragt-nach/ veröffentlicht. Kommenden Montag, 31.01.2022 startet die Veröffentlichungsreihe mit einem Text zum Gespräch mit Prof. Reinhold Geilsdörfer, Geschäftsführer der Dieter Schwarz Stiftung. Bis Mai werden in regelmäßigen Abständen weitere Interviews dort veröffentlicht.

Male Allyship: Ein Tandem im Gespräch

Männer und ihre Rolle bei der Gleichstellung
Wie man ein sogenannter männlicher Verbündeter wird und warum das für Frauen wichtig ist

Hier geht es zum Artikel der Heilbronner Stimme.

KONTAKT

E-Mail: woment@wissensstadt.hn

Katharina Rust Projektleitung WoMent
Telefon: + 49 7131 504 1162
E-Mail: katharina.rust@hs-heilbronn.de

Ines Keck Programmkoordination WoMent
Telefon: + 49 7131 1237 24502
E-Mail: ines.keck@heilbronn.dhbw.de

Stephanie Groen Projektassistenz WoMent
Telefon: + 49 7131 504 1162
E-Mail: stephanie.groen@hs-heilbronn.de

Impressionen WoMent