Der Aufsichtsrat der Dualen Hochschule Baden-Württemberg hat in seiner Sitzung am 21. Oktober 2022 Professor Dr. Boris Alexander Kühnle zum künftigen Direktor des Center for Advanced Studies (DHBW CAS) gewählt. Bereits seit Anfang 2020 gestaltet Professor Kühnle als Dekan des Fachbereichs Wirtschaft am DHBW CAS das dortige Studienangebot. Er folgt auf den seit 2016 amtierenden Direktor Professor Dr.-Ing. Joachim Frech, der nach sechs Amtsjahren nicht mehr zur Wahl stand.

„Ich freue mich sehr über die Wahl und bedanke mich für das in mich gesetzte Vertrauen. Die neue Position bedeutet große Verantwortung, aber auch große Freude für mich. Gerade in der aktuellen Zeit ist Lebenslanges Lernen die zentrale Aufgabe der Hochschulen. Das DHBW CAS leistet durch seine dualen Masterstudiengänge, Zertifikatsprogramme und Inhouse-Seminare gemeinsam mit all seinen Partnern einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsgestaltung. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und danke meinem Vorgänger Prof. Dr.-Ing. Joachim Frech. Ohne ihn hätte das DHBW CAS nicht die führende Marktposition im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung, die es heute hat“, so Kühnle nach der Wahl.

Mit 1563 Studierenden, 1558 Partnerunternehmen, 25 dualen Masterstudiengänge und einem vielfältigen Angebot an wissenschaftlichen Weiterbildungen ist das DHBW CAS die Plattform für Lebenslanges Lernen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg mit ihren 9 Studienakademien. Die Präsidentin der DHBW, Prof. Dr. Martina Klärle, gratuliert dem künftigen Direktor des DHBW CAS:

„Ich beglückwünsche Herrn Professor Kühnle herzlich und danke seinem Vorgänger, Herrn Direktor Frech, der das CAS mit seinen inzwischen über 100 Mitarbeitenden strategisch hervorragend aufgestellt hat. Mit Professor Kühnle haben wir eine Führungskraft, der es mit ihrer Medienkompetenz gelingen wird, unsere Dualen Partner und weitere Unternehmen in der großen Transformation zu erreichen. So werden wir gemeinsam einen entscheidenden Beitrag für die Fachkräfteentwicklung zur Unterstützung in der Mobilitäts-, Energie- und Gesundheitswende leisten.“

Professor Kühnle kann für seine nun anstehenden Aufgaben auf ein ihm bekanntes Team an der DHBW und am DHBW CAS setzen: bald drei Jahre ist er als Dekan des Fachbereichs Wirtschaft im Amt. In dieser Zeit hat er mit den wissenschaftlichen Leitungen, den kooperierenden Unternehmen und den Mitarbeiter*innen des DHBW CAS das Studienangebot im Bereich Wirtschaft weiterentwickelt und ausgebaut. Neu im Portfolio sind u.a. der Master of Business Administration, der Master Digital Business Management, der Master Sales sowie der Master Entrepreneurship. Zudem entstand in Zusammenarbeit mit dem Stifterverband das Zertifikatsprogramm Future Skills. Im Oktober 2020 wurde Kühnle zudem zum Geschäftsführer der Fachkommission Wirtschaft gewählt.

Vor seinem Wechsel ans DHBW CAS lehrte und forschte der 50-Jährige von 2008 bis 2019 an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Als Studiendekan war er neun Jahre für den Studiengang Medienwirtschaft mit 15 Professor*innen und mehr als 400 Studierenden verantwortlich. In der Wirtschaft sammelte er zuvor umfangreiche Erfahrungen beispielsweise als Verlagsleiter der Zeitverlag Beteiligungs GmbH & Co. KG (u.a. Weltkunst), als Senior Project Manager bei der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck und – in den Anfängen – als Zeitungsredakteur. Kühnle studierte Politikwissenschaft, Betriebswirtschaftslehre und Germanistik und veröffentlichte nach seiner Promotion 2008 an der Universität Stuttgart in der Betriebswirtschaftslehre zahlreiche Beiträge und Bücher, beispielsweise zu Mediencontrolling und Public Value.