Fünf glückliche Absolvent*innen, fünf exzellente Masterarbeiten, fünfmal 1.000 Euro: Während einer Online-Preisverleihung ehrte die Ernst & Young Stiftung e.V. die Autor*innen der besten Abschlussarbeiten aus dem Fachbereich Wirtschaft des DHBW Center for Advanced Studies.

„Wenn man einen Weg verfolgt, dann immer mit Herzblut und mit Begeisterung für die Sache und auch mit Durchhaltevermögen – denn Erfolg braucht ja auch Zeit.“ Michael Heller, Partner der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, gratulierte am Freitag allen Absolvent*innen des Center for Advanced Studies der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW CAS) begeistert. Michael Heller prophezeite: „Ihr Master-Abschluss am DHBW CAS und die damit verbundenen Methodenkompetenzen und Soft Skills sind Ihre Eintrittskarte in ein erfolgreiches Berufsleben.“ Besonders freute er sich, fünf von ihnen aus dem Fachbereich Wirtschaft im Namen der Ernst & Young Stiftung e.V. einen Preis überreichen zu können.

Unter ihnen ist Rene Mannsberger, Product Management & Development Controller bei Gardena. Nach seinem Bachelor an der DHBW Ravensburg hat er nun den dualen Master in Business Management in der Studienrichtung Accounting, Controlling und Steuern erfolgreich abgeschlossen. Seine ausgezeichnete Masterarbeit kam seinem Arbeitgeber direkt zugute. Er widmete sie dem Portfolio-Management unter besonderer Berücksichtigung der Produktinnovation. „Auf den ersten Blick hat Gardena einfach ein Gartensortiment, aber auf den zweiten Blick besteht ein sehr breites Sortiment an Bewässerungsprodukten, Handgeräten bis hin zu elektrischen Produkten. Diese lassen sich in weitere Untergruppen unterteilen, welche dann je nach Markt und Wettbewerb strategisch gut aufgestellt werden müssen“, führte der stolze Preisträger aus. Die relativ neuen Mähroboter führte er als Beispiel an oder auch den aktuellen Trend zum Gärtnern auf Balkonen. Hier muss die Branche die Bewässerung oder auch die Stromversorgung neu denken. „Es ist also sehr wichtig, hier innovativ zu bleiben“, erklärte Mannsberger. Das modular aufgebaute Master-Studium am DHBW CAS konnte er entsprechend zusammenstellen, so dass er jetzt gemeinsam mit seinem Arbeitgeber bestens aufgestellt nach vorne blicken kann.

Die weiteren Preise der Ernst & Young Stiftung e.V. gingen an

  • Charly Neuhoff, Leiter des Bereichs Unternehmensberatung bei der WSG Wirtschaftsberatung Steuerberatungsgesellschaft mbH, im Master in Business Management – Accounting, Controlling und Steuern
  • Julian Kohlmann, Referent Finanzcontrolling bei der Landesbank Baden-Württemberg, im Master in Business Management – Finance
  • Isabel Locher, Mitarbeiterin des Arbeitsbereichs „Personalmarketing / Neue Medien“ bei der Stiftung Liebenau gGmbH, im Master in Business Management – Medien und Marketing
  • Deborah Albrecht, Cloud Systems Administrator bei Gebhardt Fördertechnik GmbH, im Dualen Master Wirtschaftsinformatik

Gemeinsam mit ihren Betreuer*innen, mit Familienangehörigen und mit Mitarbeiter*innen sowie dem Dekan Wirtschaft des DHBW CAS feierten die preisgekrönten Absolvent*innen ihre Leistung. Während der Online-Veranstaltung gratulierte auch Prof. Dr.-Ing. Joachim Frech, Direktor des DHBW CAS: „Ich bin sicher, dass Sie in Ihren Jobs nach Abschluss Ihres Master-Studiums wieder mit 120 bis 150 Prozent dabei sind. Sie als Preisträger*innen haben nachgewiesen, dass Sie hochkompetent und hochmotiviert sind, damit geht es für Sie auch im Job immer vorwärts. Dabei wünsche ich Ihnen viel Spaß – dann wird auch das Ergebnis gut!“