Ein neuer Anfang: DHBW Heilbronn feiert über 400 strahlende Absolvent*innen

Mit Stolz und Zuversicht wurden über 400 Absolvent*innen der DHBW Heilbronn in die Welt entlassen. In einer feierlichen Zeremonie, die sowohl Tradition als auch Zukunftsorientierung verkörperte, feierten sie den Abschluss ihres Studiums und den Beginn eines neuen Lebensabschnitts.

Von Robert Mucha, Foto: DHBW Heilbronn

In der Aula auf dem Bildungscampus der DHBW Heilbronn fand am letzten Samstag ein Ereignis statt, das für über 400 junge Menschen den Übergang von der akademischen Welt in die berufliche Zukunft markierte. Die Graduierung 2023 war ein Meilenstein, besonders für die ersten Absolvent*innen der digitalen Studiengänge Wirtschaftsinformatik und BWL-Digital Commerce Management.

In einer Atmosphäre, die sowohl feierlich als auch herzlich war, wurden die Absolvent*innen geehrt. Die roten Talare und das traditionelle Hütewerfen symbolisierten den Abschluss eines wichtigen Lebenskapitels. Rektorin Prof.in Dr.in Nicole Graf brachte es auf den Punkt: „Trotz aller Herausforderungen haben Sie Ihr Studium mit Bravour gemeistert. Sie sind bereit, in einer Welt, die sich im Multikrisenmodus befindet, einen Unterschied zu machen.“

Besonders bemerkenswert war die Teilnahme des stellvertretenden Ministerpräsidenten Thomas Strobl, der die Bedeutung der digitalen Revolution und die Rolle der Absolvent*innen in dieser hervorhob. Die Kooperation zwischen der DHBW Heilbronn und der Cyber-Sicherheitsagentur Baden-Württemberg stand dabei exemplarisch für die erfolgreiche Verbindung von Theorie und Praxis.

Auch die Gastredner unterstrichen die Wichtigkeit von sozialem Frieden, Demokratie und Nachhaltigkeit, Werte, die durch die Leistung der Wirtschaft und die Beiträge der Absolvent*innen gestärkt werden. Jürgen Mäder von EDEKA Südwest betonte, wie wichtig es sei, in turbulenten Zeiten Momente des Erfolgs und der Freude zu feiern.

Die Absolvent*innen selbst reflektierten in ihren Reden die vergangenen drei Jahre. Sie sprachen von Resilienz und sozialer Kompetenz, Fähigkeiten, die in der Pandemie besonders geschärft wurden. Halis Cuna, Absolvent des Studiengangs BWL-Dienstleistungsmanagement, brachte es auf den Punkt: „Unsere Taschen sind jetzt gefüllt mit mehr als nur Utensilien – sie enthalten Wissen, Lebenserfahrung und ein Stück Weisheit.“

Die Verleihung der Sonderpreise für Wirtschaft und Ethik sowie des DAAD-Preises zeigte, dass Engagement und ethisches Handeln an der DHBW Heilbronn großgeschrieben werden. Die Preisträger*innen, wie Alina Herres und Michael Michael, haben sich in herausragender Weise engagiert und wurden dafür gebührend geehrt.

Als der Abend mit Jazz-, Pop- und Soulklängen der Band Velvet ausklang, war eines klar: Diese Absolventinnen sind bereit, ihre Zukunft in die Hand zu nehmen. Rektorin Graf brachte es in ihren abschließenden Worten zusammen: „Die Welt ist voller Herausforderungen, aber Sie haben alle Chancen und Wege, um diese anzunehmen und zu meistern.“ Mit diesem Gedanken im Hinterkopf verließen die Absolventinnen die Aula, bereit, ihre Spuren in der Welt zu hinterlassen.